Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Brand in der grössten Raffinerie von Shell ist gelöscht

Laut Shell keine Gefahr für die Umwelt: Noch immer steigt dichter Rauch vom Areal auf. (29. September 2011)
Augenzeugen sagten der lokalen Presse in Singapur, sie hätten drei Explosionen gehört und von der Raffinerie einen «Feuerball in den Himmel schiessen»: Die Raffinerie von Royal Dutch Shell stand am 28. September 2011 im Brand.
Das Leben geht weiter: Ein Hochzeitspaar in Singapur mit der rauchenden Raffinerie im Hintergrund. (29. September 2011)
1 / 6

Feuer breitet sich durch Pipelines aus

Weltgrösster Markt für Heizöl

SDA/kpn, rub