Zum Hauptinhalt springen

Betrunkener setzt Auto in Bach

Für einen betrunkenen Automobilisten endete der Heimweg feucht, aber nicht fröhlich. An seinem Auto entstand beträchtlicher Sachschaden.

Aufräumen im Morgengrauen: Ein Kran wurde zu Hilfe geholt.
Aufräumen im Morgengrauen: Ein Kran wurde zu Hilfe geholt.
Leserreporter
1 / 1

In den frühen Morgenstunden hat ein betrunkener Automobilist in Uznach SG die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in einem Bach gelandet. Wie die Kantonspolizei St. Gallen meldet, geriet der 22-Jährige mit seinem Auto zu weit nach rechts und fuhr über das abfallende Wiesenbord in einen Kanal.

Im Bach kippte der Wagen auf die rechte Seite. Ein Redaktion Tamedia-Leserreporter, der vor Ort war und Bilder machte, sagt: «Im Auto lief sogar noch Musik.» Der Lenker konnte das Fahrzeug unverletzt aus eigener Kraft verlassen. Ausser ihm war niemand in dem Wagen, wie die Polizei schreibt.

Der Bach wurde durch den Unfall nicht verschmutzt, am Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken. Da die Polizei beim Unfalllenker übermässigen Alkoholgenuss feststellte, musste er seinen Führerschein auf der Stelle abgeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch