Zum Hauptinhalt springen

Berner Miss Schweiz-Kandidatinnen weit abgeschlagen

Acht Miss Schweiz-Kandidatinnen buhlen auf Facebook um Fans und Stimmen für die Wahl. Auch für die beiden Bernerinnen wurden Gruppen erstellt, Zuspruch finden diese aber noch nicht.

Die Miss Schweiz-Kandidatinnen (oder deren Fans) haben Facebook für sich entdeckt. Von acht der sechzehn Kandidatinnen gibt es Gruppen, die zur Wahl aufrufen. Auffallend ist, dass für keine Kandidatin aus der Westschweiz oder dem Tessin eine Gruppe erstellt wurde.

Klare Spitzenreiterin ist die 22-jährige Tabea Schulthess aus Pfäffikon. Sie ist in der Gruppe «Tabea Schulthess for Miss Schweiz 2009» selbst Administratorin und hat bereits 1219 Mitglieder zum Beitritt in die Gruppe animiert (Stand: Mittwochnachmittag).

Schlusslichter aus Bern

Weniger Erfolg ist bis jetzt den beiden Bernerinnen bescheiden. Jennifer Burris «Fangruppe» hat 39 Mitglieder.

Noch schlechter schneidet nur Miss Bern Carmen Hediger ab. Der Gruppe «MISS SCHWEIZ 09 Carmen Hediger - VOTE IT HERE» sind erst vier Mitglieder beigetreten.

Ärger mit Facebook-Gruppe

Nicht alle Miss-Kandidatinnen freuen sich auch über ihre Fans. Marion Stutz wird mit der Gruppe «Diesmal kein Geschwür!!! Darum wählt Marion Stutz!!!» in ein rechtes Licht gerückt. Gemäss «blick.ch» will sie, dass diese Gruppe verschwindet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch