Zum Hauptinhalt springen

Autonome U-Bahn trennt Mütter von Babys

Eine selbstfahrende U-Bahn sorgt in Südkorea für Ärger. Schon zweimal wurden Mütter von ihren Kinderwagen getrennt.

Beide Vorfälle endeten für die Mütter und Kinder glimpflich. (Video: Tamedia/AP)

Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen, wie die autonom fahrende U-Bahn im südkoreanischen Incheon Mütter von ihren Kleinkindern trennt. In beiden Fällen wollen die Frauen mit ihrem Kinderwagen einsteigen, als sich die Türen schliessen. Die U-Bahn fährt danach mit dem Kinderwagen weg, während die Mütter verzweifelt am Perron zurückbleiben.

Glücklicherweise gingen beide Fälle glimpflich aus und die Mütter erhielten die Kinder schnell zurück. Die Icheon Transit Corporation macht für die Zwischenfälle Personalmangel und die Technik verantwortlich. Einerseits sei die Zahl Angestellte für das Passagiervolumen viel zu tief. Andererseits operierten die Züge der U-Bahn vollkommen autonom, was dazu führt, dass die Türen bei einem Halt automatisch nach 35 Sekunden geschlossen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch