Zum Hauptinhalt springen

An der Grenze zur Schweiz bebt die Erde

Im österreichischen Bundesland Vorarlberg wurde ein Erdbeben der Stärke 3,3 registriert.

Der Schweizerische Erdbebendienst an der ETH Zürich hat in Österreich ein leichtes Erdbeben registriert. Das Epizentrum lag ungefähr 13 Kilometer nördlich von Montafon im Bundesland Vorarlberg.

Das Beben ereignete sich laut den Angaben der ETH Zürich in der Nacht auf Donnerstag gegen 4:30 Uhr. Als Magnitude gaben die Experten etwa 3,3 auf der Richterskala an. Die Bewegungen und Erschütterungen dürften in der Nähe des Epizentrums deutlich verspürt worden sein. Schäden seien bei einem Erdbeben dieser Stärke aber in der Regel nicht zu erwarten.

Die österreichische Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gab die Stärke des Bebens mit 3,0 an, wie die Nachrichtenagentur apa in der Nacht auf Donnerstag meldete.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch