Zum Hauptinhalt springen

A380 rammt Delta-Maschine

In der Nacht auf heute ist es auf einer Rollbahn des Flughafens von New York zu einem Unfall gekommen. Ein Amateurvideo hielt den Moment fest. Verletzt wurde niemand.

Beim Rollen in Richtung Startbahn hat ein Air-France-Airbus auf dem Flughafen von New York einen kleineren Flieger gestreift. Es habe Schäden an beiden Flugzeugen gegeben, sagte ein Sprecher der französischen Fluggesellschaft. Bei dem Unfall auf dem JFK-Flughafen sei aber niemand verletzt worden.

An Bord des Riesen-Airbus A380 waren dem Air-France-Sprecher zufolge 495 Passagiere und 25 Besatzungsmitglieder. Sie wollten nach Paris fliegen. In der Bombardier CRJ 700 der US-Fluglinie Comair, die gerade gelandet war, befanden sich US-Medienberichten zufolge 62 Passagiere. «Beim Rollen streifte der Airbus mit seinem linken Flügel die Comair-Maschine», sagte der Air-France-Sprecher. Beide Maschinen mussten wegen der Schäden vorerst aus dem Verkehr gezogen werden.

AFP/lcv

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch