Valentinstags-Angebot: Paare begeistert von Heirats-Quickie

Am Flughafen von Las Vegas hat diese Woche ein temporäres Standesamt geöffnet – gleich neben der Gepäckausgabe. Die Nachfrage ist gross.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer am Valentinstag die romantischen Gefühle nicht mehr bremsen kann und den Bund fürs Leben schliessen will, sollte nach Las Vegas gehen. Die für ihre grenzenlosen Heiratsmöglichkeiten bekannte US-Metropole bietet nämlich am Flughafen vorübergehend eine Art provisorisches Standesamt an.

Dieses liegt direkt neben der Gepäckausgabe des internationalen Flughafens McCarran und stellt Kurzentschlossenen Heiratsurkunden aus. Der Ansturm der Paare ist seit letztem Samstag enorm.

«Schmerzlos und schnell»

«Mich freut es sehr, dass sie das gemacht haben», sagt Stefanie, die extra zur Hochzeit aus dem texanischen Dallas gekommen ist. Am Flughafen landen, dann zum zuständigen County-Büro gehen und dort in der Schlange warten, das sei alles «viel mehr Stress».

Aber hier sei alles «schmerzlos und schnell» gewesen. «Wirklich praktisch.» Das Ehe-Zertifikat kostet 77 Dollar. Am kommenden Samstag aber ist wieder Schluss mit der punktgenauen Landung für angehende Ehepaare.

Feiertage fallen zusammen

Las Vegas' Heiratsindustrie setzt jährlich zwei Milliarden Dollar mit ungewöhnlichen Hochzeiten um. Die dafür zuständige Verwaltung von Clark County vergibt jährlich etwa 80'000 Heiratslizenzen – mehr als jeder andere Landkreis in den USA. Allein am Valentinstag sind es durchschnittlich rund 1500 Urkunden und damit doppelt so viele wie an gewöhnlichen Tagen.

Dieses Jahr könnte es einen neuen Rekord geben: Am Freitag ist chinesischer Neujahrstag und der fällt mit einem dreitägigen arbeitsfreien Wochenende zum nationalen Feiertag «President's Day» zusammen. (oli/sda)

Erstellt: 13.02.2018, 16:34 Uhr

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Spiel mit der Blase: Ein Mädchen spielt mit Seifenblasen in der Nähe des Brandenburger Tors in Berlin. (14. Februar 2018)
(Bild: EPA/HAYOUNG JEON) Mehr...