Panda-Baby begeistert Zoo-Besucher

Es ist Yuang Mengs erster Auftritt seit seiner Geburt im letzten August. Mit seiner Mutter hat er das Gehege erkundet.

Grosse Begeisterung: Die Zoo-Besucher freuen sich über das Panda-Baby. Video: Tamedia/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der im vergangenen Sommer in Frankreich geborene kleine Panda zeigte sich am Samstag erstmals in der Öffentlichkeit. Yuan Meng erkundete verspielt das Gehege im Zoo Beauval in Zentralfrankreich, begleitet von seiner Mutter Huan Huan.

Zahlreiche Besucher wollten einen Blick auf das gut elf Kilo schwere Pandamännchen werfen, wie France 3 berichtete – und waren offensichtlich hin und weg: «Er ist so süss», sagte eine Frau dem Sender.

Yuan Meng war im August 2017 geboren worden und zieht seitdem grosses Interesse auf sich. Patin des Tiers ist Frankreichs Première Dame Brigitte Macron. Die Eltern von Yuan Meng waren im 2012 nach Frankreich gekommen – die Tiere wurden von China für zehn Jahre ausgeliehen. (roy/sda)

Erstellt: 14.01.2018, 02:51 Uhr

Artikel zum Thema

Erster Panda-Nachwuchs in Frankreich

Im Zoo von Beauval haben erstmals Panda-Zwillinge das Licht der Welt erblickt. Die Mutter kümmert sich aber nur um das kräftigere Baby. Das zweite stirbt kurz nach der Geburt. Mehr...

China feiert einzigartiges Panda-Baby

Er ist handtellergross und wiegt 216 Gramm: In Sichuan wurde der erste Spross eines wild lebenden Vaters und einer Mutter in Gefangenschaft geboren. Mehr...

Kommentare

Blogs

Mamablog Mutterschaft als Spiel

Foodblog Spanien kann alles

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...