«Meistgehasster Mann Amerikas» zu sieben Jahren Haft verurteilt

Bei dem Rechtsstreit um veruntreute Anlegergelder kassierte Martin Shkreli eine mehrjährige Haftstrafe. Er hatte Investoren an der Nase herumgeführt und ihre Mittel zweckentfremdet.

Schlimmstenfalls hatte ihm eine Haftstrafe von 20 Jahren gedroht: Martin Shkreli.

(Bild: Keystone Justin Lane)

Der wegen drastischer Preiserhöhungen bei einem lebensrettenden Medikament umstrittene Pharmaunternehmer Martin Shkreli ist zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Richterin Kiyo Matsumoto verkündete das Strafmass am Freitag in New York, nachdem eine Jury ihn im August wegen Wertpapierbetrugs bereits schuldig gesprochen hatte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt