Zum Hauptinhalt springen

8-jähriges Mädchen von Junglenker totgefahren

Ein Kind ist in Niederwil AG auf seinem Velo von einem schleudernden Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der Lenker besass den Führerausweis erst auf Probe.

Tragisches Unglück in Niederwil im Kanton Aargau: Ein 22-jähriger Autofahrer fuhr am Montag von Niederwil in Richtung Nesselnbach, als er aus noch unbekannten Gründen links von der Strasse abkam. Das Auto geriet ins Schleudern und kollidierte auf der rechten Strassenseite mit einem Kandelaber.

Dabei prallte er auch in eine achtjährige Velofahrerin, die sich auf dem Fahrradweg in Richtung Nesselnbach befand. Die Schülerin wurde beim Aufprall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden, wo sie am Montagabend ihren Verletzungen erlag.

Der 22-jährige Automobilist blieb unverletzt. Er besass den Führerausweis erst auf Probe. Diesen musste der Mann abgeben. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung und ordnete beim Junglenker eine Blut- und Urinprobe an.

SDA/pat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch