Zum Hauptinhalt springen

39-jähriger Berner tot aus Walliser See geborgen

Ein 39-jähriger Mann aus dem Kanton Bern ist am Freitagabend tot aus einem See in Sitten geborgen worden. Der Mann war mit einem Stehpaddel unterwegs.

Auf dem See westlich des Restaurant les Illes in Sitten ereignete sich das Unglück. Quelle: Google Maps

Beim Steh-Paddeln auf einem See in Sitten im Wallis ist am Freitagabend ein Mann ins Wasser gefallen und später tot geborgen worden. Warum er ins Wasser stürzte und starb, wird noch untersucht, dafür wurde eine Autopsie angeordnet.

Der Mann sei plötzlich ins Wasser gefallen und von der Wasseroberfläche verschwunden, heisst es in einer Mitteilung der Walliser Kantonspolizei vom Samstagabend. Die sofort eingeleitete Suche sei vorerst erfolglos geblieben.

Erst nach etwa eineinhalb Stunden wurde der leblose Körper geborgen. Beim Opfer handelt es sich um einen 39-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Bern.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch