36-Jähriger stürzt bei Näfels GL in den Tod

Ein Kletterer wurde seit Samstag vermisst. Nun wurde er tot aufgefunden.

  • loading indicator

Ein 36-Jähriger ist am Wochenende im Bereich Plattenkreuz in Näfels GL beim Klettern in den Tod gestürzt. Der Mann wurde seit am Samstagabend vermisst und erst am Montagnachmittag in unwegsamem Gelände gefunden.

Er hatte zusammen mit einem Kollegen am Sonntag einen Kletterausflug im Bereich Plattenkreuz geplant, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Nachdem Kontaktversuche seit dem Samstagabend ergebnislos verlaufen waren und vermutet wurde, der Mann sei bereits am Samstag nach Näfels gefahren, verständigten die Angehörigen die Polizei.

Schwierige Wetterbedingungen

Die Beamten fanden das verlassene Auto des Vermissten am Sonntagmittag. Ab dann suchten Rettungskolonnen der Alpinen Rettung und Helikopter unter schwierigen Wetterbedingungen nach ihm. Am Montag nach 16 Uhr fand die Rettungskolonne den Toten. Die Angehörigen werden durch das Care-Team betreut. Die Umstände des Unfalls werden untersucht.

chi/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt