Zum Hauptinhalt springen

27 Personen nach Brand evakuiert

In Nidau BE ist am frühen Morgen in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Sämtliche Bewohner mussten evakuiert werden. Mehrere Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Die Lyss-Strasse war ab etwa 1 Uhr für mehrere Stunden gesperrt.
Die Lyss-Strasse war ab etwa 1 Uhr für mehrere Stunden gesperrt.
Arthur Sieber, newspictures
Die Wohnungen sind zurzeit nicht bewohnbar.
Die Wohnungen sind zurzeit nicht bewohnbar.
Arthur Sieber, newspictures
Die Feuerwehr beim betroffenen Haus.
Die Feuerwehr beim betroffenen Haus.
Jon Mettler
1 / 10

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte, brach kurz vor 1 Uhr in einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Lyss-Strasse in Nidau BE ein Brand aus. Dieser hatte eine grosse Rauchentwicklung zur Folge. Die avisierten Feuerwehren von Nidau und Biel hatten den Brand rasch unter Kontrolle.

Die Bewohner der 27 Wohnungen mussten evakuiert werden. 25 Personen wurden durch die Feuerwehr mit Hubretter oder durch den Atemschutz über das Treppenhaus ins Freie gerettet. 17 Personen, darunter vier Kinder, wurden mit mehreren Ambulanzen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Spitäler gefahren.

Nacht in der Zivilschutzanlage

Die evakuierten Personen verbrachten die Nacht in einer Zivilschutzunterkunft, die von den Gemeindebehörden zur Verfügung gestellt wurde. Die Wohnungen sind zurzeit nicht bewohnbar. Die Lyss-Strasse war ab etwa 1 Uhr für mehrere Stunden gesperrt; der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Brandursache und der Sachschaden sind noch nicht bekannt. Entsprechende Ermittlungen sind eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch