Zum Hauptinhalt springen

18-Jähriger attackiert Mädchen mit Hammer

Eine 14-Jährige war im bündnerischen Lantsch/Lenz allein in der Waschküche, als ein jüngerer Mann brutal über sie herfiel. Die Tat bleibt rätselhaft.

Ein 18-Jähriger hat am Mittwochnachmittag eine 14-Jährige in der Waschküche eines Mehrfamilienhauses in Lantsch/Lenz GR mit einem Hammer angegriffen und verletzt. Das Mädchen musste ins Spital gebracht werden. Der Täter wurde festgenommen.

Die 14-Jährige war alleine in der Waschküche gewesen, als der Mann hinzukam. Er schlug ihr mehrmals mit einem Hammer auf den Kopf, wie die Bündner Kantonspolizei heute mitteilte. Trotz Verletzungen konnte sich das Mädchen wehren. Der Täter warf schliesslich den Hammer weg und ergriff die Flucht.

In Psychiatrie eingeliefert

Die Polizei machte den Mann wenig später in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses ausfindig. Der 18-Jährige habe die Tat zugegeben, teilte die Polizei mit. Er wurde festgenommen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das 14-jährige Opfer wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht, konnte dieses aber noch am gleichen Tag wieder verlassen.

Zum Motiv des Täters machte die Polizei in der Medienmitteilung keine Angaben. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Graubünden würden das Tatmotiv und den genauen Tathergang abklären, hiess es.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch