Zum Hauptinhalt springen

18 Millionen Franken für einen rosa Diamanten

In Genf wurde für ein rosafarbenes Juwel der zweithöchste je dafür bezahlte Preis erzielt. Unter Superreichen ist die Nachfrage nach seltenen Steinen stark gestiegen.

Edelstein in der seltenen Farbausprägung «Fancy Vivid»: Eine Frau hält das wertvolle Schmuckstück in die Kamera. (10. November 2016)
Edelstein in der seltenen Farbausprägung «Fancy Vivid»: Eine Frau hält das wertvolle Schmuckstück in die Kamera. (10. November 2016)
Jean-Christophe Bott, Keystone

Einer der begehrtesten rosafarbenen Diamanten der Welt hat am Dienstagabend einen neuen Besitzer bekommen. Ein anonymer Bieter am Telefon hat den Edelstein für 18,1 Millionen Franken ersteigert, wie das Auktionshaus Christie's in Genf mitteilte.

Dies sei der zweithöchste Preis, der je für einen Stein seiner Art gezahlt worden sei. Der Diamant hat die seltenste und gefragteste Farbausprägung «Fancy Vivid», die nach Angaben des Auktionshauses nur 1 Prozent aller Diamanten weltweit besitzen.

Zweitgrösstes rosa Juwel

Das 9,14 Karat schwere Prunkstück sei das zweitgrösste rosa Juwel der Erde im sogenannten Birnenschliff. Schmuckstücke in dieser Form werden in Fachkreisen wegen ihrer ausserordentlichen Klarheit und reinen Struktur geschätzt.

Unter Superreichen ist die Nachfrage nach grossen bunten Juwelen in den vergangenen Jahren stark angestiegen. In Auktionshäusern kommen sie laut Christie's-Sprecherin Alexandra Kindermann aber seltener unter den Hammer.

«Es gibt immer weniger Minen, die wertvolle Diamanten produzieren können», sagte Christie's-Sprecherin Alexandra Kindermann. «Daher werden solche Juwelen immer wertvoller.» Auktionshäuser erzielen mit diesen Juwelen regelmässig Rekordpreise.

SDA/chi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch