Zum Hauptinhalt springen

14-Jähriger stürzt durch Lichtkuppel und stirbt

Drama im österreichischen Lochau: Ein Teenager ist auf dem Gelände eines stillgelegten Unternehmens verunglückt. Der 14-Jährige fiel durch eine Glaskuppel auf dem Dach 15 Meter in die Tiefe.

Ein 14-Jähriger ist am Sonntagnachmittag in Lochau beim Sturz durch eine Glaskuppel auf dem Dach einer stillgelegten Firma tödlich verunglückt. Er fiel laut Polizeiangaben rund 15 Meter in die Tiefe, landete auf einem Betonboden und war auf der Stelle tot.

Warum sich der Teenager auf das Dach begeben hatte, ist noch unklar. Ein befreundetes Mädchen hatte den Jungen kurz vor dem Sturz noch auf dem Dach herumturnen sehen und hatte vom Boden aus noch ein paar Worte mit ihm gesprochen. Anschliessend trat der 14-Jährige einige Meter zurück und verschwand aus dem Blickfeld der Jugendlichen.

Nur wenige Momente später hörte sie ein lautes Geräusch. Dadurch aufgeschreckt stemmte das Mädchen ein Rolltor auf und entdeckte den 14-Jährigen reglos auf dem Boden liegen. Die alarmierten Helfer konnten nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen.

Sowohl die Familie des 14-Jährigen als auch das Mädchen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch