100 Menschen nach Gasexplosion evakuiert

In Harold Hill, im nordosten von London, kam es am Sonntagnachmittag zu einem grösseren Polizeieinsatz. Verletzt wurde niemand.

Das Gebiet rund um den Wohnblock an der Farnham Road wurde von der Polizei grossflächig abgesperrt.<p class='credit'>(Bild: Twitter)</p>

Das Gebiet rund um den Wohnblock an der Farnham Road wurde von der Polizei grossflächig abgesperrt.

(Bild: Twitter)

Eine Gasexplosion im nordosten der britischen Hauptstadt London hat zu einem Grosseinsatz der Sicherheitskräfte geführt. Rund 100 Anwohner mussten ihre Häuser an der Farnham Road in Harold Hill vorübergehend verlassen.

Wie die BBC schreibt, wurde bei der Explosion niemand verletzt. Mittlerweile konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Wie die Polizei schreibt, könnte ein defekter Kühlschrank das Unglück ausgelöst haben.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt