Zum Hauptinhalt springen

Tankstellenräuber ergattert nur ein paar Lose

Magere Beute für einen jungen Mann, der einen St. Galler Tankstellenshop überfiel: Die Angestellte rückte kein Geld heraus.

In der Stadt St. Gallen ist am Freitagabend ein Tankstellenshop von Coop an der Zürcherstrasse überfallen worden. Der Täter hatte die Verkäuferin mit einem Messer bedroht und sie damit leicht verletzt. Anschliessend flüchtete er mit einigen Losen als einziger Beute.

Der mit einem dunklen Schal maskierte Mann habe kurz vor 18 Uhr den Tankstellenshop betreten, die 61-jährige Angestellte mit dem Messer bedroht und Geld gefordert, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Samstag mit. Die Frau weigerte sich. Der Täter folgte ihr hinter die Theke und verletzte sie leicht mit dem Messer. Danach flüchtete er stadtauswärts.

Der zwischen 20 und 25 Jahre alte Täter habe eine lange schwarze Jacke getragen, darunter eine graue Kapuzenjacke, dazu Bluejeans und hellbraune Schuhe, heisst es im Communiqué der Polizei, die nach Zeugen sucht.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch