Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: «Wer sagt überhaupt, dass Gandalf nicht schwul ist?»

Heute auf dem Boulevard: +++ Der Bachelor ohne Bachelor +++ Kanye West und der Berg +++ Jennifer Aniston und das Geld +++

Da lehnte sich einer weit aus dem Fenster: «Homeland»-Hauptdarsteller Damien Lewis wird im «Guardian» zitiert: Mit 20 habe er sich davor gefürchtet, irgendwann «einer dieser leicht übertriebenen, tuntigen Schauspieler zu werden; zwar auf der Bühne erfolgreich, aber bis 50 nie auf der Leinwand – bis ich dann anfange, Zauberer zu spielen».
Da lehnte sich einer weit aus dem Fenster: «Homeland»-Hauptdarsteller Damien Lewis wird im «Guardian» zitiert: Mit 20 habe er sich davor gefürchtet, irgendwann «einer dieser leicht übertriebenen, tuntigen Schauspieler zu werden; zwar auf der Bühne erfolgreich, aber bis 50 nie auf der Leinwand – bis ich dann anfange, Zauberer zu spielen».
Keystone
Seine Retourkutsche an Lewis: «Ich wäre nicht gerne einer dieser Schauspieler, die relativ früh berühmt werden und dann erwarten, dass es weitergeht, währenddem sie irgendwelche Bücher verfilmen, die sie nicht mal mögen, nur um dabeizubleiben. Mit mir muss niemand Mitleid haben.»
Seine Retourkutsche an Lewis: «Ich wäre nicht gerne einer dieser Schauspieler, die relativ früh berühmt werden und dann erwarten, dass es weitergeht, währenddem sie irgendwelche Bücher verfilmen, die sie nicht mal mögen, nur um dabeizubleiben. Mit mir muss niemand Mitleid haben.»
Keystone
Mitleid ist wohl auch bei Jennifer Aniston nicht angebracht, die jetzt laut der «Huffington Post» auf die «Forbes»-Liste der am überbezahltesten Schauspieler gesetzt wurde. Bis zu 5 Millionen Dollar kriege sie pro Film – doch wieso überhaupt? «Wenige weibliche Stars sind derart unverkennbar – oder auf so vielen Covers – wie Aniston. Aber schaut man die Einnahmen an den Kinokassen an, scheint sie ziemlich unpopulär», wird ein «Daily Beast»-Autor zitiert.
Mitleid ist wohl auch bei Jennifer Aniston nicht angebracht, die jetzt laut der «Huffington Post» auf die «Forbes»-Liste der am überbezahltesten Schauspieler gesetzt wurde. Bis zu 5 Millionen Dollar kriege sie pro Film – doch wieso überhaupt? «Wenige weibliche Stars sind derart unverkennbar – oder auf so vielen Covers – wie Aniston. Aber schaut man die Einnahmen an den Kinokassen an, scheint sie ziemlich unpopulär», wird ein «Daily Beast»-Autor zitiert.
Keystone
Auch der Bachelor der Nation, Vujo Gavric, ist ratlos: Kandidatin Carmen verliess die Junggesellen-Insel gestern freiwillig. Wie 20minuten.ch berichtet, fehlt ihm etwas Entscheidendes: «Einer mit einem richtigen Bachelor-Titel wäre gut.» Doch auch wenn er ihrem rasenden Intellekt nicht gewachsen ist – in den Ausgang gingen sie doch noch zusammen.
Auch der Bachelor der Nation, Vujo Gavric, ist ratlos: Kandidatin Carmen verliess die Junggesellen-Insel gestern freiwillig. Wie 20minuten.ch berichtet, fehlt ihm etwas Entscheidendes: «Einer mit einem richtigen Bachelor-Titel wäre gut.» Doch auch wenn er ihrem rasenden Intellekt nicht gewachsen ist – in den Ausgang gingen sie doch noch zusammen.
3+
1 / 6
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch