Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Sexuelle Belästigung findet in der Nacht und auf der Strasse statt»

Eine App hilft Frauen gegen öffentliche sexuelle Belästigung. (Bild: zvg von Handsaway)

Wie funktioniert Handsaway?

Wie sieht dies konkret aus?

Wie viele Meldungen sind in den vergangenen zwei Jahren eingegangen?

Gleichzeitig erweitern die Meldungen auch einen Datensatz. Weshalb?

Was zeigen die Daten?

Geht eine Meldung ein, wird diese für einige Stunden auf einer Karte angezeigt. Weshalb?

«In Frankreich und der Schweiz fehlen Statistiken.»

Seit dem Start der #MeToo-Bewegung ist etwas mehr als ein Jahr vergangen. Ihre App ist zuvor entstanden. Hat die Bewegung trotzdem einen Einfluss auf Ihre Arbeit?

Kritiker – darunter auch Frauen – sehen es problematisch, dass in der #MeToo-Diskussion banale Geschichten neben Vergewaltigungen stehen.

Wo stehen wir in Europa denn bezüglich Massnahmen gegen sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit?

Sie haben sich am Wochenende in Bern mit Aktivisten und Behörden aus Lausanne und Zürich zum Thema Frauenrechte ausgetauscht. Decken sich die Probleme?

Wird es die App auch bald in der Schweiz geben?