Zum Hauptinhalt springen

Indonesiens tödliche Abschreckung

Die Regierung in Jakarta geht mit aller Härte gegen Drogendelikte vor. Am Wochenende wurden sechs Häftlinge – darunter fünf Ausländer – hingerichtet. Nun bangt Australien um zwei verurteilte Staatsbürger.

Journalisten drängen sich um die Leichentransporter. Foto: Keystone
Journalisten drängen sich um die Leichentransporter. Foto: Keystone

Ein aussergewöhnliches Verbrechen erfordert eine aussergewöhnliche Strafe. So sieht das der indonesische Generalstaatsanwalt Muhammad Prasetyo. Auch der Präsident des südostasiatischen Inselstaates, Joko Widodo, wollte keine Gnade walten lassen. Bei schweren Drogendelikten vollstreckt Jakarta die Todesstrafe. Und Druck von aussen kann das nicht verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.