Zum Hauptinhalt springen

Warner Bros. feuert Charlie Sheen

Der US-Medienkonzern Warner Bros. Television hat am Montag Schauspieler Charlie Sheen entlassen. Ob die Erfolgsserie «Two and a Half Man» weitergeführt wird, ist unklar.

Die Entscheidung sei nach sorgfältigen Überlegungen gefällt worden, teilte das Studio mit, das die Erfolgsserie «Two and a Half Man» für den Fernsehsender CBS produziert. Die Dreharbeiten waren zuvor nach etlichen Eskapaden Sheens vorläufig eingestellt worden. Ob die Sendung ohne Sheen weitergeführt wird, stehe noch nicht fest, teilte Warner Bros. mit.

Seit der Einstellung der Dreharbeiten lässt der Schauspieler im Fernsehen, Radio und im Internet alle Welt wissen, was er von den Produzenten der Show hält. Auch nach seiner Entlassung reagierte er prompt. In Textnachrichten an die Nachrichtenagentur AP schrieb Sheen neben Schimpfwörtern Kommentare, wie, «Sie verlieren» oder «Trolle». Danach gefragt, ob er plane vor Gericht zu gehen, antwortete er «Gross». Nach seinem nächsten Schritt gefragt schrieb er zurück: «Ein Grosser». Sheens Anwalt, Marty Singer, war zunächst für keine Stellungnahme zu erreichen.

dapd/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch