Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Megan Fox will Extrawurst

Heute auf dem Boulevard: +++ Marilyn Manson wollte Freundin nicht teilen +++ Amy Winehouse zahlt nicht für ihren Mann +++ Miley Cyrus putzte Toiletten +++ Momo-Darstellerin in Unterwäsche +++

Megan Fox, die bereits als neue Angelina Jolie gehandelt wird, weiss, wie man sich als Hollywood-Diva zu verhalten hat. Beim Dreh zur Fortsetzung des Kino-Blockbusters «Transformers» verlangte sie, dass ihr sofort ein Solarium ans Set geliefert werde. Das Angebot...
Megan Fox, die bereits als neue Angelina Jolie gehandelt wird, weiss, wie man sich als Hollywood-Diva zu verhalten hat. Beim Dreh zur Fortsetzung des Kino-Blockbusters «Transformers» verlangte sie, dass ihr sofort ein Solarium ans Set geliefert werde. Das Angebot...
Keystone
Auch eher zu den Nachtschattengewächsen gehört Sängerin Amy Winehouse. Gestern holte sie sich offensichtlich moralische Unterstützung von ihrem Vater Mitch Winehouse, wie dieses Foto nahelegt. Das könnte daran liegen, dass...
Auch eher zu den Nachtschattengewächsen gehört Sängerin Amy Winehouse. Gestern holte sie sich offensichtlich moralische Unterstützung von ihrem Vater Mitch Winehouse, wie dieses Foto nahelegt. Das könnte daran liegen, dass...
Keystone
Auch für Miley Cyrus (15), bestverdiendender Teenager der Welt, war das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken. Bei ihrem ersten Job mit elf Jahren putzte sie für einen Reinigungsservice Toiletten. Gelitten darunter hat die jetztige Grossverdienerin aber nicht, sie sagte in einem Interview, aufgezeichnet für die heutige «Tyra Banks Show» sogar, dass sie den Job gern gemacht habe.
Auch für Miley Cyrus (15), bestverdiendender Teenager der Welt, war das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken. Bei ihrem ersten Job mit elf Jahren putzte sie für einen Reinigungsservice Toiletten. Gelitten darunter hat die jetztige Grossverdienerin aber nicht, sie sagte in einem Interview, aufgezeichnet für die heutige «Tyra Banks Show» sogar, dass sie den Job gern gemacht habe.
Keystone
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch