Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Bruno Ganz spielt den Papst

Heute auf dem Boulevard: +++ Madonna kauft Chalet in Gstaad +++ Barbra Streisand singt für Shimon Peres +++ Was läuft bei James Franco und Ashley Benson? +++

Einen Engel hat er schon gespielt, und mit Hitler auch das Böse in Menschengestalt – nun gibt Bruno Ganz den Papst. In der amerikanischen TV-Serie «The Vatican» wird der Schweizer Schauspieler die Rolle des fiktiven deutschen Papstes Sixtus VI. übernehmen, wie der «Hollywood Reporter» berichtet. Den Pilotfilm zur Serie soll Star-Regisseur Ridley Scott inszenieren.
Einen Engel hat er schon gespielt, und mit Hitler auch das Böse in Menschengestalt – nun gibt Bruno Ganz den Papst. In der amerikanischen TV-Serie «The Vatican» wird der Schweizer Schauspieler die Rolle des fiktiven deutschen Papstes Sixtus VI. übernehmen, wie der «Hollywood Reporter» berichtet. Den Pilotfilm zur Serie soll Star-Regisseur Ridley Scott inszenieren.
Jean-Christophe Bott, Keystone
Hat James Franco was mit Ashley Benson (Zweite von links), einer der Bikini-Nixen aus «Spring Breakers»? Laut Hollywoodlife.com konnten die beiden bei der Premiere des Streifens in Los Angeles die Finger nicht voneinander lassen. Bereits nach den Dreharbeiten waren Gerüchte über eine Liaison aufgekommen, die Franco jedoch dementierte.
Hat James Franco was mit Ashley Benson (Zweite von links), einer der Bikini-Nixen aus «Spring Breakers»? Laut Hollywoodlife.com konnten die beiden bei der Premiere des Streifens in Los Angeles die Finger nicht voneinander lassen. Bereits nach den Dreharbeiten waren Gerüchte über eine Liaison aufgekommen, die Franco jedoch dementierte.
Jordan Strauss, Keystone
Lil Wayne hat sich gegen Gerüchte gewehrt, er sei nach mehreren Anfällen in einem lebensbedrohlichen Zustand. «Es geht mir gut», schrieb der Grammy-Preisträger am Freitag über den Onlinedienst Twitter. «Vielen Dank an alle für die Gebete und die Liebe.» Tmz.com hatte berichtet, der 30-Jährige sei in den vergangenen Tagen zweimal nach Anfällen ins Krankenhaus gebracht worden.
Lil Wayne hat sich gegen Gerüchte gewehrt, er sei nach mehreren Anfällen in einem lebensbedrohlichen Zustand. «Es geht mir gut», schrieb der Grammy-Preisträger am Freitag über den Onlinedienst Twitter. «Vielen Dank an alle für die Gebete und die Liebe.» Tmz.com hatte berichtet, der 30-Jährige sei in den vergangenen Tagen zweimal nach Anfällen ins Krankenhaus gebracht worden.
Chris Pizzello, Keystone
1 / 9

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch