Zum Hauptinhalt springen

Rapper Fler wegen Raub und Körperverletzung verhaftet

Der deutsche Künstler befindet sich in Polizeigewahrsam. Ihm wird vorgeworfen, ein Fernsehteam von RTL angegriffen zu haben.

Der Berliner Rapper Fler (bürgerlich Patrick Losensky) wurde am Dienstagvormittag um etwa 10 Uhr von der Berliner Polizei verhaftet. Foto: Instagram/@fler
Der Berliner Rapper Fler (bürgerlich Patrick Losensky) wurde am Dienstagvormittag um etwa 10 Uhr von der Berliner Polizei verhaftet. Foto: Instagram/@fler

Die Berliner Polizei hat am Dienstagvormittag den Rapper Fler verhaftet. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Raubes und Körperverletzung vor, teilte die Staatsanwaltschaft auf Twitter mit.

Der Rapper soll ein Fernsehteam von RTL in der vergangenen Woche vor einem Luxus-Geschäft am Berliner Kurfürstendamm beschimpft und bedroht haben. Als die Reporterin die erste Frage stellen wollte, soll Fler versucht haben, die Kamera wegzudrücken. Dem Kameramann soll er ins Gesicht geschlagen haben. Der Rapper soll mit Teilen der Kamera in seinem Auto geflüchtet sein.

Nach dem Vorfall hatte Fler, der eigentlich Patrick Losensky heisst, bei Instagram seine Sicht der Dinge geschildert und dem Fernsehteam die Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte vorgeworfen. "Bevor es zwischen mir und den zwei Männern überhaupt zu einem Streit kam, wurde die Reporterin mehrmals von mir gebeten, mich und besonders meine Freundin nicht zu filmen", schrieb der 37-Jährige.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch