Zum Hauptinhalt springen

Putin kurvt auf Motorrad zu Biker-Treffen

Ein weiteres Macho-Bild: In der Brust des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin schlägt offenbar nicht nur das Herz eines Jägers – sondern auch das eines Bikers.

Ganz der Easy Rider: Wladimir Putin.
Ganz der Easy Rider: Wladimir Putin.
Keystone

Anlässlich eines internationalen Motorradfahrer-Treffens in der Ukraine schwang sich der 57-Jährige am Samstag auf eine Harley Davidson. Ganz in Schwarz gekleidet, mit Sonnenbrille und fingerlosen Handschuhen, fuhr Putin mit dem Trike über eine staubige Strasse auf das Podium zu - und schien seinen Auftritt sichtlich zu geniessen: Er lächelte und winkte der jubelnden Menge zu. In seiner Ansprache pries Putin das Motorrad als «das demokratischste Transportmittel» und würdigte den Freigeist der Biker. Zu dem Festival kamen etwa 5000 Motorradfans aus verschiedenen Ländern auf die Halbinsel Krim.

Wladimir Putin hatte sich in der jüngeren Vergangenheit öfters als harter Kerl ablichten lassen. So unter anderem mit einem Tiger, einem Eisbären und einem Wal. Und auch oben ohne als Naturbursche an einem Fluss in Sibirien.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch