ABO+

Der Engel kehrt in die Hölle zurück

Fast vier Jahre sass sie im Gefängnis, ihr Prozess verkam zum Medienspektakel: Nun ist Amanda Knox erstmals seit ihrem Freispruch wieder in Italien.

Das Interesse ist riesig: Amanda Knox bei ihrer Ankunft in Mailand. Video: AP

Am Donnerstag beginnt im italienischen Modena eine Veranstaltung, die den etwas befremdlichen Namen «Festival der Strafjustiz» («Festival della giustizia penale») trägt. Sie widmet sich aber, soweit aus dem Programm zu erkennen ist, auch weniger spektakulären Themen: und zwar vor allem dem Verhältnis zwischen der staatlichen Gerichtsbarkeit und den Medien. Dieses hat sich vor allem durch den Einfluss der sogenannten sozialen Medien gründlich verändert. Es geht um den Justizirrtum und die Öffentlichkeit, um die amerikanische Serie «CSI» und die Bedeutung des Journalismus für die Wiederaufnahme von Verfahren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt