Zum Hauptinhalt springen

Den meisten Briten ist die royale Hochzeit egal

Trotz des Medienrummels um die bevorstehende Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle interessiert sich über die Hälfte der Briten laut einer Umfrage nicht für das Ereignis.

Prinz Charles wird die US-Schauspielerin Meghan Markle am Samstag bei deren Hochzeit mit Prinz Harry zum Altar führen.
Prinz Charles wird die US-Schauspielerin Meghan Markle am Samstag bei deren Hochzeit mit Prinz Harry zum Altar führen.
Reuters
Der letzte Schliff vor der Hochzeit: Laut Umfrage ist knapp der Hälfte aller Briten (46 Prozent) die Hochzeit egal.
Der letzte Schliff vor der Hochzeit: Laut Umfrage ist knapp der Hälfte aller Briten (46 Prozent) die Hochzeit egal.
Adrian Dennis, AFP
Wünschen dem Paar viel Glück: Auch die Queen und ihr Mann Philip zeigen sich entzückt über die Verlobung.
Wünschen dem Paar viel Glück: Auch die Queen und ihr Mann Philip zeigen sich entzückt über die Verlobung.
Chris Jackson/Pool, Reuters
1 / 19

Wenige Tage vor der Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) gibt es in den britischen Medien kaum noch ein anderes Thema als der royale Mega-Event. Trotzdem ist knapp der Hälfte aller Briten (46 Prozent) die Hochzeit egal.

Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Knapp einem Drittel bereitet der grosse Tag von Harry und Meghan Glücksgefühle. 12 Prozent sind gar stolz. Vier Prozent der Briten dreht sich dagegen beim Gedanken an den Pomp der Royal-Hochzeit der Magen um. Ebensoviele sind wütend. Drei Prozent finden es einfach nur peinlich.

Die grosse Mehrheit der Briten (rund 80 Prozent) hat kein Problem damit, dass ein Mitglied des Königshauses eine Ausländerin heiratet, auch dass Meghan schon einmal verheiratet war, finden ähnlich viele in Ordnung. Mit einem gleichgeschlechtlichen Ehepaar kämen allerdings nur knapp die Hälfte der Untertanen im Königreich zurecht. Die Erhebung fand am 8. und 9. Mai statt, befragt wurden 1'684 Briten im Erwachsenenalter.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch