Zum Hauptinhalt springen

Am liebsten hätte sie ein Löwenbaby

Anna Chapman sprach in ihrem ersten Fernsehinterview über ihre Zukunft. Ausserdem verriet die ehemalige Agentin, wer ihr favorisierter James-Bond-Darsteller ist.

Der russische Spionagering: Diese zehn Personen, darunter Anna Chapman (Mitte oben), wurden im Juni 2010 aus den USA ausgewiesen.
Der russische Spionagering: Diese zehn Personen, darunter Anna Chapman (Mitte oben), wurden im Juni 2010 aus den USA ausgewiesen.
Keystone
Mag Sean Connery, Angelina Jolie und Löwenbabys: Die hübsche Agentin Anna Chapman.
Mag Sean Connery, Angelina Jolie und Löwenbabys: Die hübsche Agentin Anna Chapman.
Keystone
Die mutmasslichen Spione vor Gericht in Manhattan.
Die mutmasslichen Spione vor Gericht in Manhattan.
Keystone
1 / 17

Die in den USA enttarnte russische Spionin Anna Chapman hat jetzt ihr erstes TV-Interview gegeben und dabei Einblick in ihr Privatleben gewährt. Ihr Lieblings-James-Bond-Darsteller sei Sean Connery, verriet die 28-Jährige. Ausserdem bewundere sie Hollywoodstar Angelina Jolie und schiesse leidenschaftlich gern. Auf die Frage nach ihren Wünschen antwortete die in Russland zum Star aufgestiegene rothaarige Schönheit: ein Löwenbaby. Und prompt wurde ihr in der Talkshow am Donnerstagabend ein Löwenjunges an einer Leine vorgeführt.

Das Scheitern ihrer Agentenmission in den USA betrachte sie als Auftakt für neue Gelegenheiten, betonte Chapman. Vor einer Woche trat sie der Jugendgruppe von Putins Partei Geeintes Russland bei. Seit Putin für Chapman und die anderen Agenten einen Empfang ausrichtete, hat die 28-jährige Russin unter anderem einem Raketentest beigewohnt und sich für ein Männermagazin ausgezogen.

dapd/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch