Zum Hauptinhalt springen

Betrunkener rast auf Vater und Sohn zu

Mit einem Sprung in letzter Sekunde rettet ein Vater sich und seinen kleinen Sohn.

Unglaubliches Glück: Der Vater weicht mit seinem Sohn in den Armen dem BMW aus. Video:Tamedia

Im ostenglischen Peterborough war am 19. Juni 2018 ein 44-Jähriger betrunken in seinem schwarzen BMW 320d unterwegs. Er verlor die Beherrschung über sein Auto und raste auf einen Vater zu, der seinen Sohn auf dem Trottoir in den Armen trug. Glücklicherweise konnte der Vater dem Betrunkenen ausweichen.

Laut der Polizei von Cambridgeshire verliess der Fahrer das zerstörte Auto und rannte nach Hause. Dort wurde er 40 Minuten später verhaftet. Ein Alkoholtest war positiv. Der Fahrer behauptete, er habe Mundwasser getrunken. Am 25. Januar wurde er nun zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt. Den Fahrausweis verliert er für drei Jahre.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch