Zum Hauptinhalt springen

Extremer Anstieg bei BestellungenOnlineshop überlastet – Ikea verärgert Kunden

Der Onlinekauf ist bei Ikea im Trend: Die Kunden lassen sich die Möbel liefern oder gehen die vorbestellte Ware abholen.

«Ikea hat das Ziel, die Transportkapazitäten ab Anfang Dezember um
30 Prozent zu erhöhen.»

Simona Crivelli, Ikea-Sprecherin
Ikea-Schweiz-Chefin Jessica Anderen will das Onlinegeschäft ausbauen.

Auch bei der Migros brauchts manchmal Geduld

13 Kommentare
    Pjotr Müller

    Man sollte IKEA vielleicht eher mit Galaxus/digitec (Migros), Microspot/Fust/Interdiscount (Coop) oder Brack vergleichen und nicht mit den Food-Online-Shops der beiden Grossverteiler.

    Bei diesem Vergleich steht IKEA miserabel da. Da klappt weder die Lieferzeit noch die Verpackungslogistik noch das Reklamationswesen.