Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Staatsausgaben in der KriseÖkonomen warnen: Jetzt bloss nicht anfangen zu sparen!

Sie hält Schuldengrenzen nicht für sinnvoll: OECD-Chefökonomin Laurence Boone.

«Die erste Lektion lautet, dass Regierungen bis zu zwei Jahre nach dem Krisentiefpunkt nicht auf die Bremse treten sollten.»

Laurence Boone, OECD-Chefökonomin

Warnung vor alten Fehlern

Was jetzt gilt, gilt nicht ewig

Experte in Sachen Staatsverschuldung: Harvard-Professor Kenneth Rogoff.