Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Gletscherforscher«Noch nie standen die Gletscher Ende Juni schlechter da»

«Wie dramatisch das Resultat dieses Jahr ausfällt, hängt vom Wetter im Juli und August ab»: Matthias Huss, Glaziologe ETH Zürich/WSL Birmensdorf und Leiter des Schweizer Gletschermessnetzes Glamos beim Aletschgletscher im August 2021.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin