YB-CEO Wanja Greuel auf dem Weg der Besserung

Der Geschäftsführer des BSC YB wurde bei einem Unfall in der Nacht auf Sonntag schwer verletzt. Nun konnte er die Intensivstation verlassen.

Hatte Glück im Unglück: Wanja Greuel.

Hatte Glück im Unglück: Wanja Greuel.

(Bild: Raphael Moser)

Seit der Nacht auf Sonntag befindet sich YB-Geschäftsführer Wanja Greuel in Spitalpflege. Er wurde beim Überqueren einer Strasse in der Berner Innenstadt von einem Auto erfasst.

Greuel hatte Glück im Unglück, wie der BSC YB nun auf seiner Website schreibt. Sein Gesundheitszustand entwickle sich gemäss den behandelnden Ärzten sehr erfreulich. Der 41-Jährige konnte am Dienstag von der Intensivstation in ein normales Zimmer verlegt werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt könne die Dauer der weiteren Behandlung noch nicht exakt abgeschätzt werden.

Nach dem Sieg unterwegs gewesen

Der YB-CEO war mit ein paar Angestellten des Vereins nach dem 4:1 der Young Boys gegen Xamax in der Nacht auf Sonntag in der Stadt Bern unterwegs gewesen.

Wanja Greuel wurde vom Unfallauto mitgerissen: Bild: Leserrporter

Um 1.45 Uhr entschloss sich die Gruppe, die Strasse vom Bereich Schützenmatte her zu überqueren, um zu einem Lokal auf der anderen Seite zu gelangen. Auf Höhe der Bushaltestelle Bollwerk wurden zwei von einem Auto erfasst, welches von der Gruppe übersehen worden war.

Während ein YB-Mitarbeiter leicht verletzt wurde, traf es Greuel heftig. Er wurde vom Auto mitgerissen, der Aufprall hinterliess eine tiefe Delle am Wagen.

Ein Augenzeuge berichtet gegenüber «20 Minuten», dass der YB-Geschäftsführer mindestens 60 Meter weit geschleudert wurde. Er sei sofort zu Greuel geeilt, der schon blaue Lippen hatte. «Es war klar, dass er seine Zunge verschluckt hatte.» Sofort habe er diese mit dem Finger hervorgeholt und den YB-Chef anschliessend in die Seitenlage gebracht. Am Kopf habe Greuel stark geblutet. Und: «Er hatte keinen Puls mehr.»

Gleich zwei Ärzte befanden sich glücklicherweise in der Nähe, die Wanja Greuel wiederbeleben konnten.

bey/fdr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt