Will dieser Top-Banker US-Präsident werden?

«Ich kann Donald Trump schlagen», sagt Jamie Dimon. Dann krebst der Vorsitzende von JP Morgan Chase zurück.

Mehrere Wirtschaftsbosse zeigen Ambitionen für das Präsidentschaftsamt: JP Morgan-Chef Jamie Dimon.

(Bild: Keystone)

Martin Kilian@tagesanzeiger

Was immer ihn bewogen haben mochte, er sagte es: «Ich kann Donald Trump schlagen, ich bin genau so hart im Nehmen wie er, aber ich habe mehr Grips», tönte Jamie Dimon, Vorstandsvorsitzender der New Yorker Mega-Bank JP Morgan Chase, am Mittwoch. Dann schob er Richtung Trump nach: Er habe seinen Reichtum selber erworben, «es war kein Geschenk von Daddy».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt