Zum Hauptinhalt springen

Hans Stöckli (SP)

Selten war das Rennen um die beiden Berner Ständeratssitze so offen wie in diesem Wahljahr. Was spricht für die einzelnen Kandidierenden, was dagegen?

Susanne Keller

Nach dem ersten Wahlgang geht er aus der Poleposition ins Rennen um die beiden Berner Ständeratssitze. Keiner machte am 20. Oktober mehr Stimmen als der SP-Mann aus Biel. Einen restlos glücklichen Eindruck machte er am Wahlabend allerdings nicht. Den Atem seiner Konkurrenten spürt Hans Stöckli nämlich schon im Nacken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.