ABO+

So macht sich das Laub aus dem Staub

Bern

Das Blatt fällt nicht weit vom Stamm. Doch seine Reise ist damit noch lange nicht zu Ende. Wie das Laub die Stadt Bern beschäftigt.

Das Blatt fällt nicht weit vom Stamm. Doch seine Reise ist damit noch lange nicht zu Ende. Wie das Laub die Stadt Bern beschäftigt.
(Video: Daniel Barben)

In der Stadt Bern wachsen 22'700 Bäume im öffentlichen Raum, 7000 entlang von Alleen, 14'000in Parks. 86 Prozent davon sind Laubbäume.

Jedes Jahr werden 1800 Tonnen Laub zusammengekehrt. Diese Menge reicht aus, um den alten Bärengraben damit zu füllen. 55 Prozent des Laubes liegt auf den Strassen, 45Prozent in Parks und auf Grünstreifen.

Die Stadt unterhält 320 Kilometer Strasse. Sie ist dazu mit 29Laubwischfahrzeugen unterwegs. Diese fassen zwischen 3 und 5Kubikmeter Laub.

Während der Laubsaison kehren 70 Personen des Tiefbauamts etwa 16'000 Stunden lang Laub von den Strassen. 50Personen kehren Laub in Berns Parks und Grünstreifen. Dafür brauchen sie etwa 10'000 Stunden pro Laubsaison.

Das Laub wird in die Kompostieranlage Murten transportiert. Innerhalb von 4 bis 9 Monaten entstehen dort aus 1000 Tonnen Laub rund 700 Tonnen Komposterde.

Quellen: Stadt Bern (Stadtgrün und Tiefbauamt), Kompostieranlage Seeland

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt