Zum Hauptinhalt springen

Sechs Charakterköpfe aus 120 Jahren YB

Die lange Geschichte der Young Boys kennt viele spannende Figuren. Manche gingen weg und kamen zurück, die einen zogs nach Norden, andere nach Süden. Gute Anekdoten brachten alle mit.

Der Turnersohn: Rudolf Ramseyer

Zum Fussball kam der Stadtberner Ramseyer wider alles Erwarten. Sein Vater war ein leidenschaftlicher Turner und sprach sich klar gegen das neuartige, damals noch oft als obszön empfundene Spiel aus, zudem sollte Ramseyer junior lieber bald das Baugeschäft übernehmen, anstatt zu kicken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.