Zum Hauptinhalt springen

Mutter schickt 12-Jährige abends zum Einkaufen über die Grenze

Die deutsche Polizei hat ein Basler Mädchen aufgegabelt, das für seine Mutter auf Shoppingtour war.

Kurz nach 22.30 Uhr aufgegriffen: 12-Jährige sind für die deutsche Polizei zu jung, um abends alleine einzukaufen.
Kurz nach 22.30 Uhr aufgegriffen: 12-Jährige sind für die deutsche Polizei zu jung, um abends alleine einzukaufen.

Eine in Basel wohnhafte Mutter hat am späten Samstagabend ihre 12-jährige Tochter über die deutsche Grenze nach Lörrach zum Einkaufen geschickt. Die Polizei informierte die zuständigen Familienbehörden.

Das Mädchen war kurz nach 22.30 Uhr von der Polizei an einer S-Bahn-Haltestelle in Lörrach angetroffen worden, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Montag mitteilte. Die Kleider des Mädchens hätten nicht den Temperaturen entsprochen. Zudem habe die 12-Jährige «übermässig viele Einkäufe» dabeigehabt.

Die von der Polizei verständigte Mutter habe indes «keinerlei Einsicht gezeigt». Sie habe das Mitnehmen der Tochter aufs Revier kritisiert.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch