Zum Hauptinhalt springen

Fast eine Million vom Kanton

Für 3,3 Millionen Franken will die Gemeinde Trub die Altöschstrasse sanieren. Daran bezahlt der Kanton 990'000 Franken.

Die Altöschstrasse in der Gemeinde Trub wird vorwiegend land- und forstwirtschaftlich genutzt. Das schreibt der Kanton Bern in einer Medienmitteilung. Sie wurde in den 1970er-Jahren erstellt.

Und weil sie, wie der Kanton weiter schreibt, «eine weitläufige Geländekammer im Berggebiet mit fünf Landwirtschaftsbetrieben» erschliesst, darf die Gemeinde Trub nun mit Subventionen rechnen. Denn sie muss die Strasse sanieren. Die Gesamtkosten für die geplanten Arbeiten belaufen sich auf 3,3 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat nun beschlossen, dass der Kanton einen Beitrag von 990'000 Franken leisten soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.