Zum Hauptinhalt springen

Ein Märit der nicht alltäglichen Art

Den Biomärit Zwischenbächen in Brienz gibts seit einem halben Jahr. Die Idee für dieses nicht alltägliche Angebot am Brienzersee hatte Werner Grossmann.

Die ehrenamtlich tätigen Terra-Vecchia-Mitarbeiterinnen Ruth Gusset (l.) und Theres Santschi präsentieren am Biomärit Zwischenbächen das regionale Biogemüse.
Die ehrenamtlich tätigen Terra-Vecchia-Mitarbeiterinnen Ruth Gusset (l.) und Theres Santschi präsentieren am Biomärit Zwischenbächen das regionale Biogemüse.
Monika Hartig

«Frisch, gut und fair» ist das Motto des neuen Biomärit Zwischenbächen in Brienz. Seit Oktober 2018 findet der Märit jeweils samstagmorgens, letztmalig am 27. April statt. Danach ist Sommerpause. «Im Sommer haben die Leute eigene Produkte in ihren Gärten», weiss der 67-jährige Märitorganisator Werner Grossmann. Der rührige Pensionär hatte lange Jahre ein Sportgeschäft in Brienz und arbeitete auch als Ski- und Tennislehrer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.