Zum Hauptinhalt springen

«Die Universität Bern hat kein Freilos»

Hansjörg Wyss (Mitte) unterzeichnete am Freitag den Vertrag in Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.