Zum Hauptinhalt springen

Das Gezänk um die Kostenwahrheit

Die einen lesen den Kaffeesatz so, die andern lesen ihn anders: Wie die Debatte um die Spitalstandortinitiative zur Posse wird.

Dominik Galliker
Die Schliessung der Geburtenabteilung am Spital Riggisberg war der Auslöser für die Initiative.
Die Schliessung der Geburtenabteilung am Spital Riggisberg war der Auslöser für die Initiative.
Stefan Anderegg

Die Diskussion um die Spitalstandortinitiative wirkt zuweilen absurd. Bis das Volk entscheidet, werden noch einige Monate vergehen. Nichtsdestotrotz: Der Abstimmungskampf ist im Hintergrund bereits voll im Gange. Denn demnächst wird der Grosse Rat über die Initiative debattieren.

Diese will festschreiben, dass in den nächsten acht Jahren keine Spitalstandorte geschlossen und keine Leistungen abgebaut werden – also ein Moratorium. Zudem müsste nicht nur die Geburtenabteilung in Riggisberg wiedereröffnet werden, sondern auch jene in Zweisimmen und die Notfallstation in Langnau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen