Zum Hauptinhalt springen

Frau bei Wohnungsbrand in Münsingen verletzt

Am Sonntagmittag brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Münsingen ein Brand aus. Eine Person musste verletzt ins Spital gebracht werden.

Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Münsingen wurde am Sonntagmittag eine Person verletzt.
Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Münsingen wurde am Sonntagmittag eine Person verletzt.
mib
Die durch das Feuer entstandene Rauchsäule war weitherum sichtbar.
Die durch das Feuer entstandene Rauchsäule war weitherum sichtbar.
mib
1 / 2

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Sägimatt 7 in Münsingen brach am Sonntagmittag kurz vor 12.40 Uhr ein Brand aus. Die Flammen waren auch von aussen sichtbar, die entstandene Rauchsäule war weitherum deutlich zu sehen.

In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zwei Frauen. Eine der beiden Frauen musste verletzt ins Spital gebracht werden, die andere blieb unverletzt, wurde aber gemäss Angaben der Kantonspolizei Bern wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Wegen des Brandes wurden vorsorglich alle Bewohnerinnen und Bewohner der Liegenschaft evakuiert. Der Brand konnte schliesslich gelöscht werden, mehrere Wohnungen des Gebäudes sind aber momentan nicht mehr bewohnbar.

Für sämtliche Bewohner konnte aber eine vorübergehende Lösung gefunden werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde eine Brandwache eingerichtet.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Münsingen und Belp sowie die Kantonspolizei Bern. Die Ursache des Brandes sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit unklar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch