Zum Hauptinhalt springen

Heilpädagogische SchuleNeues Bauprojekt auf der Kniematte in Langnau

Die Stiftung BWO will in der Nähe des Oberfeldschulhauses ein neues Schulhaus bauen. Das bisherige Gebäude der Heilpädagogischen Schule hinter dem Dahlia Lenggen ist alt und kann nicht mehr saniert werden.

Graf Susanne
Auf dem Gebiet zwischen der neuen Sporthalle Oberfeld und der Lindenstrasse soll ein Neubau für die Heilpädagogische Schule Langnau errichtet werden.
Auf dem Gebiet zwischen der neuen Sporthalle Oberfeld und der Lindenstrasse soll ein Neubau für die Heilpädagogische Schule Langnau errichtet werden.
Beat Mathys

Für die Verantwortlichen der Stiftung BWO steht die Zeit trotz der Corona-Pause nicht still. Der Stiftungsrat hat in den letzten Tagen einen Entscheid getroffen, der für Kinder mit Beeinträchtigungen von grosser Tragweite sein wird: Er will die Heilpädagogische Schule von ihrem heutigen Standort an der Kreuzstrasse auf die Kniematte verlegen. Denn das Gebäude, das direkt ans Dahlia Lenggen angebaut ist, entspreche nicht mehr den heutigen Anforderungen eines modernen Schulbetriebs. Eine Sanierung ist laut BWO-Geschäftsführerin Kathrin Wanner nicht möglich. Sie wäre mit unverhältnismässig hohen Kosten verbunden, steht in einer Medienmitteilung. Das Gebäude gehört der Stiftung, wurde seinerzeit aber im Baurecht erstellt. Der entsprechende Vertrag mit dem Dahlia läuft im Oktober 2025 aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen