Zum Hauptinhalt springen

Investitionen von 22 Millionen FrankenNeue S-Bahn-Haltestelle am Europaplatz ersetzt Stöckacker

Die BLS baut am Europaplatz eine neue S-Bahn-Haltestelle. Sie verbindet die Strecke Bern-Neuenburg ab 2026 direkt mit dem kantonalen Entwicklungsschwerpunkt Ausserholligen.

Heute gibt es am Europaplatz täglich 8200 Ein- und Aussteigende, wie die BLS schreibt. Im Jahr 2040 erwartet sie bis zu 25'000. (Archivbild)
Heute gibt es am Europaplatz täglich 8200 Ein- und Aussteigende, wie die BLS schreibt. Im Jahr 2040 erwartet sie bis zu 25'000. (Archivbild)
Foto: Adrian Moser

Am Europaplatz in Bern entsteht eine neue S-Bahn-Haltestelle. Sie verbindet die Strecke Bern-Neuenburg ab 2026 direkt mit dem kantonalen Entwicklungsschwerpunkt Ausserholligen, wie die BLS am Donnerstag mitteilte.

Aufgehoben wird im Gegenzug die Haltestelle Bern Stöckacker. Sie befindet sich rund 400 Meter entfernt.

Am Europaplatz wird künftig reges Treiben herrschen, denn im kantonalen Entwicklungsschwerpunkt Ausserholligen entstehen zahlreiche Arbeitsplätze. Dazu kommt der neue Campus Bern der Berner Fachhochschule.

Heute gibt es am Europaplatz täglich 8200 Ein- und Aussteigende, wie die BLS schreibt. Im Jahr 2040 erwartet sie bis zu 25'000.

Die neue S-Bahn-Haltestelle «Europaplatz Nord» soll von Westen und von Osten her zugänglich sein. Die Bauarbeiten beginnen frühestens 2023. Die BLS rechnen mit Investitionen von 22 Millionen Franken, die hauptsächlich über den Bahninfrastrukturfonds des Bundes finanziert werden. Dazu kommen Gelder von Stadt und Kanton Bern.

SDA/ber

2 Kommentare
    bill appelhans

    In diesem Bereich/Region sind noch weitere Bauvorhaben aktuell. Hochhaus, ev. BLS Hauptsitz, plus Wohnungen.