Zum Hauptinhalt springen

Schlechtes GeschäftNestlé verkauft Buitoni an amerikanischen Finanzinvestor

Der Schweizer Konzern trennt sich von der Pasta-Marke. Das Geschäft mit Buitoni lief schlecht.

Geht an einen Investor aus Nordamerika: Pasta der Nestlé-Marke Buitoni.
Geht an einen Investor aus Nordamerika: Pasta der Nestlé-Marke Buitoni.
Foto: Laurent Gillieron/Keystone

Nestlé trennt sich von einem weiteren Geschäft mit einer unbefriedigenden Entwicklung. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern verkauft das Geschäft mit der Pasta-Marke Buitoni in Nordamerika an den Finanzinvestor Brynwood Partners.

Ein Firmensprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des «Wall Street Journal». Der Zeitung zufolge komme Buitoni Food Company mit den Rechten an der Marke in den USA, Kanada und der Karibik auf einen Wert von 115 Millionen Dollar.