Zum Hauptinhalt springen

Wegen LichtverschmutzungMuri passt öffentliche Beleuchtung an

Lokalpolitiker fordern schon länger, dass die Gemeinde auf eine schonende Beleuchtung umsteigt. Nun hat sie erste Massnahmen umgesetzt.

Schön, aber schädlich: Das künstliche Licht in der Nacht – auf dem Bild die Stadt Bern und Umgebung – ist für Tiere wie Insekten oder Vögel ein Problem.
Schön, aber schädlich: Das künstliche Licht in der Nacht – auf dem Bild die Stadt Bern und Umgebung – ist für Tiere wie Insekten oder Vögel ein Problem.
Foto: Thomas Hodel

Über 1500 Strassenlampen gibt es auf Muriger Gemeindegebiet. Abends, nachts und frühmorgens sorgen sie in der Dunkelheit für Licht und leuchten Spaziergängern, Auto- und Velofahrern den Weg aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.