Zum Hauptinhalt springen

Müller schlägt Portugal

Deutschland braucht gegen Portugal nach starkem Beginn keine Reserven anzuzapfen. Thomas Müller trifft beim souveränen 4:0 dreimal, Pepe sieht Rot, Superstar Cristiano Ronaldo kaum einen Ball.

Drei Tore gehen auf sein Konto: Thomas Müller.
Drei Tore gehen auf sein Konto: Thomas Müller.
Keystone

Und dann geschah doch noch etwas in der zweiten Halbzeit. Es war die Krönung des besten Mannes des Spiels, es war ein Tor von Thomas Müller, kein spektakuläres, ein Abstauber, mit dem 4:0 schon gar kein entscheidendes, doch es kam einer Ansage gleich. Mit dem überlegenen 4:0-Startsieg Deutschlands gegen Portugal sind die Hierarchien in der ausgeglichenen Gruppe G fürs Erste überraschend klar, und mit drei Treffern hat Müller, bester Torschütze des letzten Turniers in Südafrika, seine Ambitionen ebenfalls unterstrichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.