Zum Hauptinhalt springen

Frauenpower auf dem HaslibergMit Liebe und beiden Füssen auf dem Boden

In unserer Serie «Angetroffen» stellen wir heute Andrea Burri und Elisabeth Nigg vor.

Andrea Burri (l.) und Elisabeth Nigg vom Netzwerk «Love First».
Andrea Burri (l.) und Elisabeth Nigg vom Netzwerk «Love First».
Foto: Nathalie Günter

Die eine ist 50-jährig, Mutter von drei Jugendlichen und wohnt auf dem Hasliberg im Ortsteil Wasserwendi und heisst Andrea Burri. Die andere ist 70-jährig, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, wohnt in Giswil, «ennet» dem Brünig, und heisst Elisabeth Nigg. Gemeinsam haben die beiden Frauen – zusammen mit der dritten im Bunde, Evelyne Gehrig – im Oktober «Love First» gegründet haben.

«Wir wollen eine Perspektive bieten für eine vertrauensvolle Zukunft.»

Andrea Burri

Wer jetzt an eine Dating-App denkt, ist auf dem Holzweg. «Love First» soll ein Netzwerk sein. Und ist mit Elisabeth Nigg bereits über die Kantonsgrenzen hinaus aktiv. Das Ziel des Netzwerkes in einem Satz auf den Punkt zu bringen, fällt beiden nicht leicht. Andrea Burri hält kurz inne, überlegt und sagt dann: «Wir wollen etwas bewegen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.